Inkassokosten und Rechtsanwaltskosten müssen sich nicht ausschließen

Gleichwertigkeit von Inkassobüro und Anwalt (in Bezug auf die Inkassotätigkeit)

Anwaltskosten können als Verzugsschaden geltend gemacht werden, wenn nach erfolgloser Tätigkeit des Inkassobüros die Forderung gerichtlich geltend gemacht und hiermit ein Rechtsanwalt beauftragt wird, wenn der Gläubiger nicht damit rechnen konnte, dass der Schuldner trotz der Bemühungen des Inkassobüros die Zahlung verweigern würde.

 

This entry was posted by peter on at and is filed under Allgemein. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.