Lohnabrechnung beim Drittschuldner pfändbar, BGH VII ZB 50/11

Der BGH hat in seiner Entscheidung vom 19.12.2012 AZ VII ZB 50/11 es für zulässig gehalten, dass der Gläubiger den unselbständigen Nebenanspruch des Schuldners gegen den Drittschuldner auf Erteilung einer Lohnabrechnung mitpgfänden kann. Der Drittschuldner muss dem Gläubiger die Lohnabrechnung herausgeben, so dass dieser die Richtigkeit der Berechnung des pfändbaren Arbeitseinkommens nachprüfen kann. Dies gilt wohl auch dann, wenn sich aus der Lohnabrechnung für den Gläubiger weitere wichtige Informationen ergeben.

This entry was posted by peter on at and is filed under Allgemein. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.